Freitag, 14. Mai 2010

Kleine Anleitung!

Erst einmal möchte ich zeigen, was ich von Marikka bekommen habe. Die Farben der Karte sind aber noch viel schöner als hier auf dem Bild.

So und jetzt zur Anleitung. Ich will nicht von mir behaupten, dass ich diese Blümchen erfunden habe, aber ich weiß nicht mehr auf welchem Blog ich ähnliche gesehen habe.

Zuerst häkelt man eine Luftmaschenkette mit fünf Luftmaschen. Diese schließt man mit einer Kettmasche zu einem Ring. Jetzt häkelt man 2 Luftmaschen.

Dann werden 17 Stäbchen in den Ring eingehäkelt.
Hier kann man dann einen Farbwechsel machen. Einfach Faden abschneiden und durchziehen. Mit der neuen Farbe werden drei feste Maschen auf die Stäbchen gehäkelt, dann folgen fünf Luftmaschen, drei feste Maschen, fünf Luftmaschen...

Der Kreis wird wieder mit einer Kettmasche beendet.
In dei fünf Luftmaschen werden jeweils 12 Stäbchen gehäkelt. Dann wird auf die mittlere der drei festen Maschen eine feste Masche gehäkelt.

Das geht solange bis die sechs Blütenblätter fertig sind.
Zum Schluss noch eine Schnipsel-/Marikkastempelkarte.



Kommentare:

creativtante hat gesagt…

Ich liebe deine Häkelblümchen! Leider bin ich ja was Nadel/Faden angeht total unbegabt, aber zum Glück gibt es ja so liebe Menschen wie dich ;-)
LG Tanja

Anja hat gesagt…

Vielen Dank für die tolle Anleitung! Die Häkelblümchen von dir sehen immer toll aus!

scrapswan hat gesagt…

Und ich darf einen ganzen Schwung dieser tollen Blümchen schon mein eigen nennen... - demnächst werde ich das aber doch noch mal ausprobieren. Häkeln und stricken war mal meine Leidenschaft, aber beim Häkeln verknoten sich neuerdings meine Finger *grins*.
Wie schön, dass du die Stempel gleich ausprobiert hast, eine süße Karte!
Wünsch dir ein schönes WE!
Liebe Grüße
Marikka

Sarale hat gesagt…

Einen ganz lieben und herzlichen Dank für die tolle Anleitung!
Ich bin schon gespannt, ob ich diese hübschen Blüten hinbekomme und hoffe ich finde bald die Zeit sie auszuprobieren.

Liebe Grüße,

Tanja

Anonym hat gesagt…

hallo wie geht's

Anonym hat gesagt…

wo dhfghghdlsurgfalugrfgfdhgdfghgfhgdjhfgdfhdkrukjfhdukghjfdhkghfhgjdfhgkudrhfkhgkudhgjhdfghkdughkdfjgkrhghfdkgkfhgkfhgiukghkfdg kufgh kgfhdkghfkghkdjfhgkjdfhkjhgkdfjhgkjfhgkjfhkgjhdjghdkjhgfjdhfghdfkjhgiuszghksfhgiurhhughhdfjvjhk.darzglturg,jdfvdksuzg,fjdhgkjfhgjhfjhgsdhfjgh.jfhgjdfhjghfjhjdhs.urzghdjfh.kajhfjhgdhfuosurghjfkdjshf,jhjdvbnbjrhu grztizlurzguhfkuhgskjfhjdghjfhjvbjh.ailuoiauö8orzgzr7zi7röoa8zr8azuzudfazte7ioö8ALFOUZLUFHVKGFKZSTIATFD8AFÖO8SRZUIGZFUGVJSDFLU7GIRZLIUGZLIRUGZHFKVHFUZFIUGZRILZFUGIUFZKUGZUFKZGIL7RZUGKUGlufsilugzjhiuvzrtiughfvilutrzguzhvdk

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung am Ende der Seite und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).