Sonntag, 5. Juni 2016

Erinnerungen an den letzten Crop in Seßlach


Das Album habe ich vom Aufbau ähnlich schon einmal für die Bilder vom Frankencrop gemacht. Die Seiten sind jeweils aus einer Seite DP und werden entsprechend gefaltet. 
Dieses Mal habe ich aber das ganze Album breiter angelegt und statt 6 sind es 8 Seiten.


Ein wenig gedreht sieht man, dass ich dieses Mal Buchbindeschrauben verwendet habe. Es ist auch kein Buchbinderleinen am Buchrücken, sondern es ist SnapPap.


Überall sind Tags, die man herausziehen kann.


Ich habe mich vom Glitzerklebebandfieber anstecken lassen und ein kleines Fitzelchen schwarzes Glitzerklebeband rein geklebt. 


Sieht man es? Ich habe viele neue tolle Stempel. Kleine und große Kameras, Augen, Schriftzüge, ...


Das war vor 1,5 Jahren. Unglaublich, wie die Zeit vergeht!


Nur die Bilder von den Bildern sind nicht so gut. 


Hier sieht man noch einmal die Buchschrauben. 

Es ist schön, wenn so ein Album fertig ist. Die Arbeit lohnt sich immer. Scrappen ist die schönste Art Erinnerungen zu bewahren.

1 Kommentar:

KW hat gesagt…

Ein weiteres tolles Minialbum ist entstanden. Tolle Idee auch mit den Buchschrauben als Bindung.
Gefällt mir sehr gut.
Viele Grüße Kristin

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung am Ende der Seite und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).