Dienstag, 18. April 2017

Schiffsbauer


Hier liegt das Boot des Glaubens;
Gnade ist Fährmann;
wer dringend ruft, wird herüber geholt. -
aber ich kann nicht rufen;
meine Seele ist heiser;
ich habe eine philosophische Erkältung.

Wilhelm Busch

Ich wollte euch nur kurz verwirren. Den Spruch würde ich nicht in eine Konfikarte schreiben. ;-)


Ich wollte dieses Jahr mal andere Geldverpackungen verschenken. Leider ist die Konfirmation schon am nächsten Wochenende und ich fürchte nicht jeder bekommt eine originelle Verpackung.

Kommen wir zur Anleitung. Ich habe ein Stück Papier von Basic Grey benutzt für mein Boot. Zuerst habe ich den Boden zweimal zugeschnitten (6 x 9 cm und dann die Ecke reinschneiden). Dann ein Stück 27,6 x 5 cm zuschneiden. Die genaue Anleitung findet ihr weiter unten.


Den kleinen Streifen Papier nicht wegwerfen. Den braucht ihr als Halt für den Schaschlikspieß. Einfach rumwickeln und dann festkleben.
Das Segel ist 7 x 10 cm groß.

Der Rand wird entsprechend der Skizze zugeschnitten und gefaltet. Dann von unten an den Bootsboden kleben und den zweiten Boden von unten aufkleben, damit man den geklebten Rand des Bodens nicht sieht.


Das Teil, dass den Mast hält habe ich bewusst vorne offen gelassen. Hier kann man das Geld verstecken, wenn man es schön klein zusammen faltet.


Dazu gibt es noch eine Karte. Ich hab es ja schon gesagt, dass bei uns alle evangelisch sind und deshalb habe ich einen Stempel aus meinem Bestand zur Konfirmation genutzt.

Der *Anker* ist natürlich von Paperbasics.


 Die Ankerkette habe ich aus kleinen Schmuckverbindungen selbst zusammen gebaut. Fragt nicht! Das war nicht so einfach. Vielleicht habt ihr noch ein Stück Kette daheim.


Und hier noch eine andere Version. Die ganz schnelle Karte für zwischendurch.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen