Montag, 29. September 2014

1. Seßlacher Altstadtcrop

An so Croptagen wird man immer nett begrüßt.
Martina hat das klasse gemacht.

Das war die Truppe, die sich getroffen hat. 

Und da sind sie die Schildkröten.
Nach 1,5 h Irrfahrt in Seßlach angekommen. 
Einen tollen Shop hatten wir auch.

Und das war bestimmt die Schutzheilige der Bastler.
Kenn mich nicht aus, bin nicht katholisch!

Das Gebäude und der Scraproom waren gigantisch.
Modern meets Altertum!

Dazu gab es viele Workshops,
aber uns wäre auch ohne nicht langweilig geworden.

Das Essen war auch gigantisch. Es wurden so tolle Sachen mitgebracht.
Und Seßlach ist wirklich ein schöner Ort. 

Mal kurz sind wir rum gelaufen um uns umzusehen,
aber wir hatten ja keine Zeit! Croppen ist harte Arbeit.

Und dann war der Tag auch schon wieder rum.
Wer hat da auf schnellen Vorlauf gedrückt (für alle Jüngeren,
das ist eine Funktion bei einem Kassettenrekorder.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen